Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Asylpolitischer Frühschoppen: Neuregelung Ausbildungsduldung

26. Mai um 11:00 bis 13:00

Ausbildungsduldung und Beschäftigungsduldung – Neuregelung für einen „Spurwechsel“ zwischen Asyl- und Ausländerrecht

Referent: Prof. Dr. Andreas Dietz,
Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Augsburg und Autor

Der Gesetzgeber hat mit der Einführung der Ausbildungsduldung ein Instrument geschaffen, mit dem vor allem jugendlichen Geflüchteten eine Möglichkeit gegeben wird, auch nach Ablehnung ihres Asylantrags und an sich bestehender Ausreiseverpflichtung in Deutschland zu bleiben und eine Ausbildung aufzunehmen oder zu beenden. Die Regelungen zur Ausbildungsduldung sollen gesetzlich neugefasst und es soll erstmals eine Beschäftigungsduldung für geduldete Personen mit seit längerer Zeit bestehender sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung eingeführt werden.

Der Referent, Prof. Dr. Andreas Dietz, ist Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Augsburg und Autor eines Einführungsbuchs zum Ausländer- und Asylrecht. Er wird in seinem Vortrag die rechtlichen Grundlagen der Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung erläutern, Entwicklungen in der Gesetzgebung aufzeigen und aus der Gerichtspraxis berichten. In diesem Rahmen wird er sich auch mit dem viel diskutierten Begriff und Konzept des „Spurwechsels“ befassen.

Ab 10:30 Uhr können Sie sich bereits bei Butterbrezen und Getränken im Café Tür an Tür stärken. Der Eintritt ist frei.

https://www.facebook.com/events/409313096567052/

Details

Datum:
26. Mai
Zeit:
11:00 bis 13:00
Website:
https://www.facebook.com/events/409313096567052/

Veranstaltungsort

Café „Tür an Tür“