Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Queer(ing) Medicine?! Heteronormativität in der Gesundheitsversorgung

14. Juni um 17:30 bis 19:30

In der Medizin wird Geschlecht nach wie vor in erster Linie cis-, endo- und
zweigeschlechtlich gedacht. Die gesamtgesellschaftlich zu beobachtende Pluralisierung von
Geschlechterkonzepten und Lebensweisen stellt dementsprechend eine Herausforderung
für das deutsche Gesundheitssystem dar. Für Personen, die besagter Vorstellung nicht –
oder nur bedingt – entsprechen, sind damit Versorgungslücken und -probleme verbunden.
Der Vortrag will die Mechanismen hinter diesen (Wissens-)Lücken unter die Lupe nehmen
und sich – nach einer Begriffs- und Standortbestimmung – dem Topos Krankheit/Gesundheit
aus wissenssoziologischer und queertheoretischer Perspektive nähern.

Ann Kristin Augst ist Geschlechterforscherin und Medizinsoziologin und als wissenschaftliche
Mitarbeiterin an der Professur für Gesundheitssoziologie tätig. Ihre thematischen
Schwerpunkte sind die Soziologie von Krankheit und Gesundheit, Queer Theory/Studies,
Körpersoziologie, Method(ologi)en der qualitativen Sozialforschung sowie (Feminist) Science
and Technology Studies. In ihrem Promotionsprojekt erforscht Ann Kristin Augst die
Entstehung und Aushandlung von medizinischem Wissen über »geschlechtsnonkonforme«
Körper in der Regelgesundheitsversorgung.

Der Vortrag findet am 14.06 um 17:30 mit anschließender Fragerunde in K 1002 statt und ist organisiert in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Medizin, dem Queerreferat des AStA und den Medical Students for Choice.

Universität Augsburg

Universitätsstr. 4
Augsburg, 86199 Deutschland

Hallo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.