Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Who cares? Wie solidarisch sind wir?

5. August um 20:00 bis 22:00

Fürsorge und Solidarität

»Solidarität ist die politische Form der Nächstenliebe«, so der 2020 verstorbene langjährige Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm. Sie sei kein Luxus, sondern die Existenzbedingung zum Leben. Erst die Solidarität und die Fürsorge der Zivilgesellschaft ermöglichen somit eine stabile Gemeinschaft. Angesichts der Corona-Pandemie erfahren solidarisches und fürsorgliches Handeln besondere Aktualität, werden diskutiert, beschworen und auch in Frage gestellt.

Das Friedensbüro und das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) widmen sich dieses Jahr in verschiedenen kulturellen Formaten der Solidarität bzw. Fürsorge. Bei der Veranstaltung sollen unterschiedliche Aspekte der Fürsorge/Care und Solidarität aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert werden. Die Veranstaltung ist Auftakt der Reihe »Bayern 2 debattiert« und wird live von Bayern 2 übertragen.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms zum Augsburger Friedensfest*21

Gäste:
Prof. Dr. Paula-Irene Villa, Sprecherin des Verbunds ForGender-Care; Sascia Bailer, Kuratorin; Prof. Dr. Dietmar Süß, Verbundkoordinator Projekt »Praktiken der Solidarität«; Jürgen Kerner, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall; Lucy Wilke, u. a. Schauspielerin, Sängerin, Autorin (angefragt)
Moderation: Shahrzad Eden Osterer (BR)
Sprachen: Deutsch, Übersetzung in Gebärdensprache

https://www.facebook.com/events/872899146654234/

Details

Datum:
5. August
Zeit:
20:00 bis 22:00
Website:
https://www.facebook.com/events/872899146654234/

Veranstaltungsort

Staatliches Textil- und Industriemuseum