Feministische Botschaften in der Innenstadt [Update – 30.12.]

Antwort auf den überzogenen Einsatz der Augsburger Polizei gegen anti-rassistischen und anti-sexistischen Schriftzug Anfang Dezember?

 

Auf einem Wochenendspaziergang am 20.12. entdeckten wir unzählige Botschaften gegen Rassismus und Sexismus auf den Straßen der Augsburger Innenstadt. Tatsächlich scheint eine Gruppe beinahe die gesamte Fußgänger*innenzone rund um das Rathaus und die Annastraße mit unzähligen Schriftzügen und Slogans versehen zu haben. Überwiegend wurden hierbei anti-sexistische und anti-rassistische Inhalte vermittelt.

[Update 30.12.] Mittlerweile hat uns die Info erreicht, dass die Botschaften im Rahmen eines “Sternmarsches” durch die Innenstadt entstanden sind. Dieser ging von “Catcalls of Augsburg” aus und laut AZ beteiligten sich 14 Aktivist*innen daran. Der Sternmarsch war ein klares Zeichen gegen die Einschränkung ihrer Meinungsfreiheit, wie durch den nicht zu rechtfertigen Polizei- und Feuerwehreinsatz.

Klar wurde (u.a.) auch die unbedingte Verbindung unserer Kämpfe betont: „Der Kampf gegen das Patriarchat ist  auch ein Kampf gegen Klasse, Kapital und Faschismus

Wie von uns berichtet (Hier), es erst kürzlich einen völlig überzogenen Polizeieinsatz wegen eines ähnlichen Schriftzugs. Es beschäftigten sich drei Streifenwagen mit der für sie zu progressiven Messsage und liesen sie letztlich durch die Feuerwehr beseitigen… In ihrem Ermittlungseifer belästigten sie auch die Aktivist*innen des benachbarten Klimacamps, welche sich der Aufforderungen zur Entfernung der Botschaft verweigerten. Die aktuelle Aktion darf wohl als starke Antwort darauf verstanden werden. Ein riesiger Schriftzug am Rathausplatz verkündet: „We will not be silent!

 

Wir haben für euch einen Bruchteil der Sprüche dokumentiert…

 

Bleibt Widerständig! Bildet Banden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.