Mahnwache für die Menschlichkeit

Am Sonntag den 06.12. folgten rund 70 Menschen dem Aufruf vom AK Lesbos und dem Augsburger Flüchtlingsrat zu einer Mahnwache. Ab 18:30 Uhr sammelten sich die Menschen am Augsburger Rathausplatz, entzündeten mehrere Kerzen und folgten zwei Redebeiträgen.

Es ging um den fort­wäh­rend unmenschlichen Umgang der EU mit Geflüchteten an den EU Außengrenzen und in den Flüchtlingslagern. Die Situation der Menschen in den Camps ist katastrophal und verschärft sich immer weiter. Die EU blockiert die Aufnahme und die Verteilung von Geflüchteten mit der Begründung, dass es keine gesamteuropäische Lösung gibt. Aber auch die deutsche Bundesregierung, die ankündigte über 1.500 Menschen aufzunehmen, hat bisher nur knapp über 100 aufgenommen.

Es wurde deutlich das die Politik weiterhin versagt, wenn es um die Menschlichkeit geht.

So können wir uns nur dem Motto der Mahnwache anschließen und bedanken uns bei den Organisator:Innen für ihre unermüdliche Arbeit!

“Menschlichkeit jetzt! Schutz für Geflüchtete aus den Lagern an der
EU-Außengrenze”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.